Donnerstag, 5. Februar 1998

"Mach so was nie wieder mit mir."
Ich stand da und schaute Nils einfach nur an. Ich stand da und schaute ihn einfach nur an. Ich war irgendwie abgegessen. In meinen Gedanken antwortete ich ihm: 'Und wenn, was passiert dann?'
Aber ich sagte nichts. Ich stand nur da und schaute ihn an.
"Bist du sauer, weil ich nach Leipzig gehe?"
Ich wollte ganz automatisch 'Nein' sagen, aber das wäre gelogen gewesen. Ich war übergerascht, daß Nils irgendwie wenigstens irgendwas zu begriffen haben schien.
"Es ist alles so plötzlich. Plötzlich gehst du von einer Woche auf die andere nach Leipzig, weil da irgendwelche Talentscouts kommen. Du fragst mich nicht, ob ich mitkommen will. Du fragst mich nicht, was ich überhaupt, davon halte, daß du vielleicht irgendwann weggehst."
"Aber das haben wir doch schon ein paar Mal besprochen."
"Das haben wir nie wirklich besprochen. DU hast gesagt, was du willst, und das war's."
"Das hast du auch."
Ich kam nicht weiter. Und ich merkte, wie ich wieder sauer wurde.
"Und wieso willst du plötzlich mitkommen nach Leipzig."
"Ich will gar nicht mitkommen."
"Na siehst du. Wieso soll ich dich denn dann fragen. Du würdest dich eh nur langweilen."
Ich guckte an die Decke und zählte die Styroplatten. Das war doch alles nicht wahr. Das KONNTE doch alles nicht wahr sein.
"Baggerst du deshalb an Marcel rum? Weil du sauer bist, daß ich nach Leipzig gehe?"
"Nein, verdammt noch mal nein!" Jetzt wurde es mir aber langsam zu viel. Sind denn alle um mich herum verrückt geworden?
"Ich baggere nicht mit Marcel rum."
"Erzähl doch nicht so einen Scheiß! Du bist ja das ganze letzte Training mit ihm zusammen gewesen."
"DU warst ja beschäftigt."
"Na klar, und dann mußt du natürlich sofort mit jemandem trainieren, der zwei Gewichtsklassen über dir ist. Alles klar."

Diese Diskussion mit Nils brachte nichts. Sie brachte vor allem auch deshalb nichts, weil Nils plötzlich anfing, völlig seltsame Sachen abzulassen, auf die ich einfach nichts mehr sagen konnte. Plötzlich sagte er: "Vielleicht sollten wir darüber reden, wenn ich aus Leipzig zurück bin. Dann sehe ich vielleicht ein bissele besser, wie es bei mir mit dem Ringen weitergeht.
Ich nickte. Ich hatte keine Kraft und auch keine Lust zu argumentieren. Wenn er aus Leipzig zurück ist. Wenn ER entschieden hat, wohin er geht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten