Mittwoch, 4. Februar 1998

"Hast du das echt vergessen mit der Exkursion?"
"Ja doch."
"So was habe ich ja noch nie gehört. Wie kann man denn so was einfach vergessen?"
"Ist ja gut jetzt."
Es war mir egal. Es war mir scheißegal. Ich habe tatsächlich vergessen, daß wir heute eine Exkursion machen wollten. Das heißt, die anderen haben sie gemacht, während ich im Kursraum saß und mich wunderte, daß niemand kam. Und ich konnte noch nicht mal irgend jemand einen Vorwurf machen, daß er mir nicht Bescheid gesagt hätte.
"Hat Tim wieder seine bockigen fünf Minuten?"
"Tim hat nicht seine bockigen fünf Minuten, Tim ist einfach nur schlecht drauf."
"Du bist irgendwie fast immer schlecht drauf."
"Stimmt doch überhaupt nicht."
"Manchmal glaube ich, du wirst irgendwann mal depressiv."
Ich saß nur da und guckte Doris an. Vielleicht hat sie gar nicht so unrecht. Aber muß man denn nicht auch depressiv werden, wenn man nur so eine Scheiße erlebt? Ich habe einen Freund und der versucht die ganz Zeit irgendwelchen Mist zu machen, nach Leipzig zu gehen, zu einem Talentworkshop. Dann die Sache mit Marcel. Und Heiko. Da muß man doch depressiv werden.
"Lena ist krank."
"Wie? Krank?"
"Sie hustet und hustet."
"Kinder sind doch irgendwie immer krank."
"Super, wahnsinnig! Du bist ja eine tolle Hilfe."
"Wie soll ich dir denn helfen? Bin ich vielleicht ein Doktor? Warum gehst du nicht mit ihr zum Kinderarzt?"
"Ich war schon da. Dreimal. Er meint, es ist Keuchhusten?"
"Keuchhusten? Ich glaube Lisa ist dagegen geimpft worden."
"Ich habe Lena nicht impfen lassen. Ich finde das unnatürlich."
"Na toll. Und dafür hustet sie jetzt. Ist ja unheimlich natürlich."

Doris kniff die Lippen zusammen und ich wußte nicht mehr, was ich sagen sollte. Irgendwie war das wieder mal eine total blöde Situation. Ich stand da mit meinen Problemen, die für mich die wichtigsten der Welt sind. Und sie hat ihre Probleme und ich würde ihr ja auch irgendwie gerne helfen. Aber erstens habe ich doch von dem Ganzen keine Ahnung und zweitens ist mein Kopf so voll, daß ich meine eigenen Sachen ja nicht mal auf die Reihe kriege. Mir fiel irgendwie nichts besseres ein, als sie in den Arm zu nehmen und fest zu drücken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten