Montag, 5. Januar 1998

5. Januar

"Kaum ist mal ein paar Tage kein Training und schon stellst du dich an wie am ersten Tag."
"Na schönen Dank." Ich war mal wieder stinkig. "Vielleicht kannst du ja besser ringen als ich, aber der große Motivator bist du nun echt nicht. So jedenfalls nicht."
"Ich heiße eben nicht Heiko."
"Jeez, geht das schon wieder los." Ich legte mich auf den Rücken, machte die Augen zu und beschloß, liegenzubleiben.
"Na komm schon, einmal wenigstens noch. Probieren."
"Ich kriege das nicht hin mit dieser komischen Beinschraube. Alles, was irgendwie da unten an den Beinen gemacht wird, kriege ich nicht auf die Reihe."
"Deine Beinangriffe sind doch nicht schlecht."
"Also gut, probieren wir's noch mal."
Ich glaube, es war ein Fehler gewesen, Nils dieses Trainingsbuch zu schenken. Jetzt muß ich es ausbaden.
Bergbach ist voller Schnee. Wie unpraktisch.
"Wir könnten nächste Woche ein bißchen Skifahren."
"Ohne mich. Mich kriegst du garantiert nie auf solche Dinger."
"Sei nicht so affig."
"Ich bin nicht affig. Aber was soll ich auf so einen Berg erst hoch, um dann wie ein Besengter wieder auf zwei Brettern runterzurasen?"
"Tim, der Verkünder aller Wahrheiten."
"Jawoll. Aber echt mal. Das ist doch voll daneben."
"Das ist nicht daneben, das macht Spaß."
"Wat de Buer nich kennt, dat frett hei nich."
"Was?"
"Das ist Platt und das beschreibt es eigentlich ganz genau."
"Und was heißt das nun?"
"Was der Bauer nicht kennt, das frißt er nicht."
"Das beschreibt nicht die Sache, sondern eher DICH ganz genau."
"Ja und?"
"Du bist unmöglich." Nils mußte kichern.
"Ja, und ich bin auch noch stolz drauf."

Wir sind zurück in Bergbach und mir fehlt Hamburg viel mehr als in den Monaten vorher. Ich habe echt wirklich das Gefühl, daß ich überhaupt nicht hierher gehöre. Das Blöde ist nur, ich habe niemanden, mit dem ich darüber reden kann. Nils würde es nicht verstehen. Vor allem würde er es gleich total auf sich beziehen. Mit Mom und Dad kann ich sowieso nicht darüber reden. Vielleicht ja noch mit Phil.
Das Problem ist nur, was mache ich nach dem Abi? Ich will irgendwas studieren. Aber was? Shit, und ich befürchte echt, daß es dann in Stuttgart ist. Vielleicht sollte ich mir ja was zum Studieren aussuchen, was man nur in Hamburg studieren kann. Schiffbau vielleicht. Na toll, so interessant finde ich DAS auch nicht. Studieren, ja was studiere ich denn? Ich habe keine Ahnung. Irgendwie würde mich ja was mit Architektur interessieren. Aber ich kann irgendwie nicht gut genug zeichnen. Zum Glück habe ich ja noch ein bissele Zeit. Zeit. Zeit! Was jetzt erst mal ansteht, ist der Führerschein. Yeah! In zwei Monaten werde ich 18. Da kann ich meinen Führerschein machen. Ich muß gleich mal morgen mit Nils reden, vielleicht machen wir den zusammen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten