Mittwoch, 3. Juli 1996

3. Juli

"Ist das dein Alter?"
Silvio stand vor mir und knallte mir die Zeitung auf den Tisch. Ich kannte den Artikel, wir haben ihn alle heute früh schon beim Frühstück gelesen.
"Ja und?"
"Wenn er die MeWa platt macht, kannst du was erleben."
"Wieso, was hab ich damit zu tun?" Ich bekam totale Panik. Silvio, dieser Klotz stand vor mir und ich saß auch noch.
"Da arbeiten mein Vater und mein Bruder."
"Na und? Ist da mein Ding?" Das hätte ich nicht sagen sollen, denn er zog mich von meinem Stuhl und drückte mich auf den hinteren Tisch: "Hör mal zu du kleine Schwuchtel, sag deinem Alten er kann seinen kleinen Tim einzeln einsammeln, wenn einer aus unserer Familie da rausfliegt." Dann ließ er mich los und ging zu seinem Platz. Ich hatte das erste Mal seit langer Zeit wieder richtig Schiß. Ich meine, richtig, so daß mir was passieren könnte. Gleichzeitig hätte ich heulen können. Ich hasse dieses Gefühl absolut hilflos zu sein, nichts machen zu können. Zum Glück kamen Nils und die anderen erst nach dieser Szene. Aber Silvio ist echt ein Arsch.

Am Nachmittag war ich mit Phil und Oma in Stuttgart. Wir sind endlos durch die Fußgängerzone getapert. Jedenfalls habe ich die CD für Mom endlich bekommen, ansonsten sind wir aber ohne was zu kaufen wieder zurückgefahren. Was aber schon etwas spannend war, war daß wir in einer Seitenstraße an einem schwulen Buchladen oder Sexshop vorbeigekommen sind. Ich bekam richtig Herzklopfen. Ich habe versucht mir die Straße zu merken. Obwohl, ich komme da bestimmt nicht rein. Shit man müßte 18 sein.

Mom und Dad hab ich nichts von der Sache mit Silvio erzählt. Dad erzählte von seiner Aktion bei Blohm&Voß. Naja, das muß so vor sechs Jahren gewesen sein. Ich habe es seinerzeit kaum mitbekommen, weil ich bestimmt andere Sachen im Kopf hatte. Ich weiß nur noch, daß ein paar Tage lang immer Polizei vor unserem Haus stand. Naja ich hoffe nicht, daß das hier auch so schlimm wird.

Ich habe dann noch eine Weile mit Phil gequatscht, jetzt pennt er, ich hab gar nicht mitbekommen wie er letzte Nacht nach Hause gekommen ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten