Montag, 1. Juli 1996

1. Juli

"Kannst du denn nicht einmal dein Training ausfallen lassen? Jetzt wo wir endlich mal alle zusammen sind?"
Ich schüttelte den Kopf: "Ich war schon am Donnerstag nicht da, da kann ich nicht heute schon wieder fehlen." Mom will es einfach nicht verstehen aber ich kann es nicht ändern. Nun ja, das Training war ehrlich gesagt auch nicht so doll spannend. Dimitri hatte wohl nicht so recht Lust und maulte nur rum. Anyway, Phil holte mich vom Training ab und wir sind noch ins Perplex gegangen.
"Tut das nicht weh?" wollte er wissen.
"Was?"
"Na wenn du so auf den Boden geworfen wirst."
"Hast du etwa zugeguckt?"
"Naja denkst du, ich stehe da wie blöd vor der Halle rum und warte bis mein Brüderchen kommt?"
Mir gefällt der Gedanke überhaupt nicht, daß jemand von meiner Family mir beim Ringen zguckt, auch nicht Phil. "Nein, das tut nicht weh. Jedenfalls nicht schlimm. Außerdem gewöhnt man sich dran."
"Was denn nun? tut es weh oder gewöhnt man sich?" Meine Güte, was die Leute sich immer vorstellen. "Meistens tut es nicht weh, und wenn, dann ist es nicht so schlimm, man härtet ab mit der Zeit." Phil zog die Stirn kraus: "So kenne ich dich gar nicht. Du wirst ja richtig tough." Ich wünschte er hätte recht, wenigstens was meine Seele betrifft. Ich wechselte das Thema und fragte ihn, wie es ihm hier gefällt: "Eigentlich ganz nett, endlich mal etwas übersichtlicher, nicht so ein Moloch wie in Hamburg." Na toll, mein eigener Bruder wird spießig. "Als wenn Neugraben ein Moloch ist." Aber er jammert, weil seine Britta nicht da ist. Ich würde ihm ja gerne helfen, aber ich weiß nicht wie. Ich glaube, ich bin ganz schlecht im Trösten von anderen Leuten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten