Mittwoch, 17. Juli 1996

17. Juli

"Schluß für heute!"
Wow, Schulschluß nach der vierten Stunde. Super. Zum Glück war das Wetter entsprechend also sind wir ins Schwimmbad gefahren. Ja, ich gebe zu, ich habe gehofft, den Typen von Sonntag wiederzutreffen. Aber nichts. Fehlanzeige. Irgendwie glaube ich, Melanie versucht sich, an mich ranzumachen, sie wollte unbedingt neben mir liegen. Ach ja, und ständig hat sie mich gefragt, ob sie mir was vom Stand holen soll. Es war total nervig und Nils dieser Idiot hat zu alledem auch noch gegrinst. Als sie mal für eine Weile weg war habe ich ihn gefragt warum er so blöde grinst. "Naja, ich glaube, die ist scharf auf dich."
"Na toll, ich aber nicht auf sie."
"Wieso nicht?"
"Nicht mein Typ." Damit habe ich nicht mal gelogen.
"Und was ist dein Typ?"
Ja...diese Frage, aber ich beschloß ihn total auf's Glatteis zu führen und begann ihn zu beschreiben: "Etwas kleiner als ich, blond, kurze Haare, vielleicht blaue Augen."
"Melanie ist blond." Ich schmiß mich fast weg...dieser Idiot merkte überhaupt nichts.
"Blond ja, aber viel zu fett."
"Doris ist viel fetter." Das war ja nun absolut daneben.
"Doris ist einfach nur eine nette, gute Freundin, ein Kumpel. Wann verstehst du das denn endlich mal?"
"Ja, ja. Ist ja schon gut. Aber Mel ist ganz leicht ins Bett zu kriegen. Nur mal so als Tip."
"Ey, ich will nichts von ihr, schon gar nicht ins Bett. Und überhaupt, woher weißt DU denn das?"
"Man hört so einiges."
"Hört oder erlebt?"
"Wer weiß", grinste er.
Unsere Unterhaltung wurde jäh unterbrochen, weil Florian mir unbedingt eine eiskalte Büchse Bier auf den Rücken stellen mußte. Das führte zu einer kleinen Verfolgungsjagd rund ums Becken und zu der obligatorischen Verwarnung durch den Schwimmeister. Jaja...blabla.

Irgendwann wollte ich doch noch mal mein Glück unter der Dusche versuchen. Aber es war so gut wie nichts los. Naja, irgendwann kam ein halbwegs niedlicher Typ rein. Aber noch ehe ich überhaupt einen Ständer hatte, verschwand er wieder. Naja, was soll's, dachte ich. Dummerweise wurde ich meinen Ständer nicht richtig los. Als die Tür zur Dusche aufging, dachte ich schon, der Typ von vorhin würde noch mal zurück kommen. Aber statt dessen kam Florian rein. Shit, und ich stand mit vollem Ständer da. Er guckte natürlich und grinste blöd: "Ziemlicher Druck, was?" Ich wußte mal wieder überhaupt nicht, was ich sagen sollte und grunzte nur irgendwas. Naja, jedenfalls gibg er wieder raus und meinte nur so was wie: "Na dann viel Spaß noch." Oha, ich glaube ich versinke jetzt noch im Boden, ist das peinlich.

Aber zum Glück schien alles noch normal zu sein, als ich wieder zu unserem Liegeplatz zurückkam. Jedenfalls zogen die anderen irgendwann ab zum Kadertraining und ich blieb noch. Aber es passierte nichts weiter, außer daß mich Melanie und ihre Freundin ziemlich vollaberten, aber ich hörte einfach gar nicht hin.

Keine Kommentare:

Kommentar posten